Atme Nylon Fussduft, Sohlenhure!

Atme Nylon Fussduft, Sohlenhure!

Ich weiss genau wie sehr dein notgeiles Schwänzchen anfängt zu triefen wenn du den warmen Sohlenduft deiner Herrin einsaugen darfst. Wie wichsgeil es dich macht, wenn der warme feuchte Duft meiner heiss gelaufenen Nylonfüsse dich durchströmt. Da kannst du einfach nie anders als sofort wie verrückt los zu wichsen, hm? Aber heute wirst du es müssen. Denn du wirst sehr folgsam sein müssen. Ich lasse dich lieber auf allen vieren vor mir knien. So fällt es dir ein klein wenig leichter dich zu konzentrieren. Darauf die Hände genau dort zu lassen wo ich sie dir hinbefohlen habe und darauf dich nützlich zu machen. Reib dein Gesicht in den verschwitzten, duftenden Fältchen meiner Nylonsohlen und saug den Duft tief ein. Ja, du darfst auch lecken und lutschen, meine gierige Sohlenhure. Aber genau so wie ich es dir befehle. Und wag es ja nicht immer wieder versehentlich nach deinem tropfenden Schwänzchen zu greifen. Hältst du es etwa nicht mehr aus? Erträgst du es etwa vor lauter Notgeilheit nicht mehr zu Füssen deiner Herrin? Dann verschwinde! Saug den feuchten, warmen Fussduft nochmal tief ein und verschwinde zum Abwichsen!
Mega Spritzer nach Keuschhaltung!

Mega Spritzer nach Keuschhaltung!

Endlos lange hast du es dir vorgestellt. Wie es sein wird wenn du endlich meine seidigen Nylonsohlen und Zehen an deiner Eichel reiben spüren darfst. Dauergesabbert hast du aus deinem viel zu engen Schwanzkäfig. Deine Ahnungslosigkeit darüber wann und ob deine Herrin deine Keuschhaltung beenden wird, hat dich verzweifelte Notgeilheit leiden lassen. Artig immer in Strumpfhose hast du nur noch mehr aus deinem Käfig getrieft. Geil gehalten habe ich dich. Deinen Zustand nur noch intensiviert mit den vielen Spielchen bei denen du dich von mir benutzen lassen durftest. Verschlossen. Mit meinen seidigen Nylonfüssen und Strumpfhosenbeinen überall an dir reibend. Kaum zu ertragen war diese Enge in deinem Käfig wenn ich meine Nylonbeine mal wieder weit vor dir gespreizt habe, nur um dich kläglich fiepsen zu hören. Genauso wie heute. Aber heute werde ich dich raus lassen aus deinem engen Käfig. Heute darfst du meine seidigen Sohlen und meine Nylonzehen direkt auf deinem blankem Schwanz spüren. Du wirst sie mir vollspritzen. Ich werde dich zwischen meinen seidigen Nylonfüssen explodieren lassen. Das erste Mal dass du wieder etwas anderes an deinem Schwanz spüren darfst als den engen Keuschheitskäfig. Nach endlos langer Zeit. Endlich. Deine ganze gesammelte, geballte Notgeilheit wird aus dir raus schießen. Du wirst gewaltig spritzen.

Hey Devotling! ;-)

Meine Camzeiten: Do.-Di.: online von 10-13 und 14-16, Mi.: off.

Lust auf edle Nylonsohlen, strenge versaute Spielchen und Erziehung? Dann schau doch mal rein... und auch durch meine Videos!

Bis dann, MissAdrastea

Trag Strumpfhosen für mich, Officeschlampe!

Trag Strumpfhosen für mich, Officeschlampe!

Bist du immer dauerfeucht in deinem Höschen? Immer wenn du meine seidigen Nylonschenkel glänzend aneinander reiben siehst? Oder auch nur daran denkst wie ich sie vor dir überschlage? Wohlwissend wie notgeil es dich macht? Kannst du etwa jetzt auch schon wieder nicht anders als weiter in deine Hose zu sabbern? Du merkst aber schon wie Strumpfhosen fixiert du bist, hm? Daueraufgegeilt von der Vorstellung meine seidigen Nylonbeine an zu ficken. Wie gern würdest du meine Schenkel den ganzen Tag lang an dir reiben spüren? Meine notgeile kleine Nylonschlampe. Es wird höchste Zeit dass du es permanent spürst. Täglich. Das seidige Nylon das an deinem Schwänzchen reibt. Eng, glatt, seidig, feucht und so geil. Deshalb wirst du ab sofort immer eine Strumpfhose für mich drunter tragen. Ja, immer. Egal wo. Du wirst deine gewöhnliche Herrenunterwäsche durch zarte Strumpfhosen ersetzen. Oh ja, du wirst viele Ausreden brauchen deshalb. Wann immer du deine Beine überschlägst oder dich auch nur hinsetzt, wird es sich anfühlen als würde der Schenkel deiner Herrin durch deinen Schritt reiben. Du wirst meine kleine Strumpfhosen tragende, dauergeile Officeschlampe!
Spritz alles voll, Nylon-Rammler!

Spritz alles voll, Nylon-Rammler!

Wie ein notgeiler kleiner Rammler kniest du bei Fuss und starrst meine seidigen Nylonschenkel an, wie sie so aneinander reiben. Mit eng überschlagenen Beinen und seidiger Strumpfhose sitzt deine Herrin vor dir während du schon auf den Boden tropfst. Wie gern würdest du meine Nylonschenkel jetzt einfach anrammeln? Dein notgeiles Schwänzchen dazwischen ficken und dich dabei an den Knien fest klammern? Dahin wo es seidig glatt und eng ist? Wie gierig du doch bist, meine Nylonschlampe. Na los! Halt dich an deinem sabbernden Schwänzchen fest! Aber dann streng dich auch mal richtig an für deine Herrin! Heute wird alles voll gespritzt! Ich will eine riesige Pfütze vor mir auf dem Boden sehen. So viel wie du am liebsten quer über meine seidigen Nylonschenkel verspritzen würdest. Stell dir vor wie es dran runter fliesst und auf den Boden tropft. Gib alles, meine Wichsschlampe. Spritz alles voll, mein Nylon-Rammler!
Keine Chance, du musst spritzen!

Keine Chance, du musst spritzen!

Den ganzen Tag schon in deine Hose sabbernd vorgefreut? Warst du dauerfeucht seitdem deine Herrin dir verraten hat, dass sie dich heute zwischen ihren seidigen Nylonfüssen entsaften wird? Oh ja, du darfst sie mir heute so richtig vollspritzen. Aber du wirst sehr folgsam sein müssen. Es wird nicht einfach so los gespritzt vor Notgeilheit. Du wirst dich sehr anstrengen müssen nicht sofort zu explodieren. Denn ich werde dich mit deiner triefende Geilheit so richtig ans Limit bringen. Ich weiss du liebst es wenn meine seidigen Nylonfüsse, von deiner Geilheit nass gesabbert, glatt und glänzend über deine Eichel reiben. Heute werde ich es dir sogar noch schwerer machen nicht sofort zu platzen. Mit viel Öl das ich dabei über deinen Schwanz und meine seidigen Nylonfüsse fliessen lasse. Da wird es noch glatter. Und du triefst noch mehr. Wir wissen beide du wirst es nicht lange aushalten. Du wirst mir mein Nylon vollspritzen. Aber du wirst artig versuchen es so lange wie möglich heraus zu zögern bevor du aufgeben musst und alles in einem riesigen Schwall vollsaust.
Abwichsen zum Countdown, Officeschlampe!

Abwichsen zum Countdown, Officeschlampe!

Du hast Führung nötig, mein notgeiles Officeflittchen! Also konzentrier dich und wichs genau so wie ich es dir befehle! Lass die Hosen runter, meine gierige Fussschlampe! Ich weiss genau wie unproduktiv und notgeil du den ganzen Tag schon bist. Also konzentrier dich wenigstens auf deine Wichsaufgabe mit vollem Einsatz! Pack dein tropfendes Schwänzchen und quetsch die prallen Eier. Denn heute wird richtig entsaftet. Aber nicht einfach so wie du gerade Lust hast, meine Wichsschlampe. Sondern ganz genau nach meinen Anweisungen. Und jetzt bück dich und fang an meine Füsse zu lecken! Inhalier den warmen, feuchten Sohlenduft! Lutsch meine Zehen schön tief! Und wag es ja nicht zu spritzen bevor ich runter gezählt habe!
Du bleibst keusch und notgeil, Nylonschlampe!

Du bleibst keusch und notgeil, Nylonschlampe!

Du hast doch nicht etwa gedacht dass ich dich heute aus dem Käfig lasse, oder? Dich mein seidiges Nylon an deinem Schwänzchen spüren lasse? Also wirklich, dafür kennst du deine Herrin doch zu gut. Du weisst doch wie gern ich mit deiner keuschen Notgeilheit spiele. Wie ich es liebe wenn du dich windest vor Gier. Wenn dein notgeiles Schwänzchen aus deinem Käfig trieft und mir meine seidig zarten, glänzenden Nylonzehen voll sabbert. So fühlt es sich an, wenn deine Herrin dich zu ihrer keuschen Nylonschlampe erzieht. Fühlt es sich etwa an als würde dein pralles Schwänzchen gleich den Käfig sprengen? Stellst du dir etwa gerade vor wie es wäre wenn du mein Nylon vollspritzen dürftest? Wenn du meine seidigen Sohlen ohne den fiesen Käfig über dein blankes Schwänzchen reiben spüren dürftest? Ohhh, es hat ja richtig Farbe bekommen in dem engen Käfig. Das tägliche Tragen deiner seidigen Strumpfhose macht es wohl nicht besser, hm? So viel seidiges Nylon. Und du spürst nichts als diese unerträgliche Enge deines Schwanzkäfigs. Wie gern würdest du jetzt mein ganzes Nylon vollspritzen? Du bist so ein gieriges Nylonflittchen. Endlos raus sabbern aus deinem engen Käfig ist aber wohl alles was du kannst, hm? Wie gern würdest du meine Schenkel jetzt richtig anrammeln? Mit freiem Schwänzchen natürlich. Aber nein, du kannst nur raus sabbern aus deinem engen Käfig. Willst du etwa raus? Soll ich deinen Käfig aufsperren? Ohhhh, hältst du es etwa nicht mehr aus? Hmmm, nein. Heute nicht. Wann? Oh, keine Ahnung. Schon alleine weil diese Ungewissheit dich noch mehr Notgeilheit leiden lässt. Ich halte dich einfach zu gerne dauergeil, meine keusche Nylonschlampe!
Artig zahlen, meine Nuttenfotze!

Artig zahlen, meine Nuttenfotze!

Ich weiss, sonst bist du der Chef, jeden Tag. Du arbeitest hart und bist es gewohnt zu führen und zu verlangen was du erwartest. Aber nicht bei deiner Herrin. Denn du hast gelernt was du bei mir bist. Und du bist gerne meine kleine Nuttenfotze, mein folgsames Köterchen. Ganz gefügig vor mir kniend legst du mir stets deine ganze Verehrung zu Füssen, bevor du den warmen Fussduft deiner Herrin tief inhalieren darfst. Dich endlich wieder ganz fallen lassen darfst. Spüren darfst was du wirklich bist. Denn du kennst deinen Platz und weisst was du bei mir bist. Mein artiges Köterchen. Meine zahlende Nuttenfotze. Hart hast du dir diesen Platz erkämpfen müssen. Den Platz an dem du spüren darfst wie gern deine Herrin ausgerechnet dich benutzt. Jeden Tag arbeitest du hart dafür ihn nicht an ein eifrigeres Köterchen abtreten zu müssen. Deinen Platz zu Füssen deiner Herrin. Jeden Tag spürst du wem du heimlich wirklich gehörst, wenn du mal wieder als dominanter Chef dafür kämpfst weiter meine zahlende Nuttenfotze sein zu dürfen. Streng dich mehr an, für deine Herrin! Verdien dir deinen Platz bei mir!
Wichserziehung für Nylonfotzen!

Wichserziehung für Nylonfotzen!

Setz dich nackt vor mich, mein Flittchen! Bereit zu legen sind für deine heutige Benutzung eine Strumpfhose und ein Vibrator. Allein bei der Vorbereitung wirst du schon wieder feucht und fickrig? Meine gierige kleine Nylonfotze. Genau das bist du doch, hm? Meine gierige Nylonfotze. So nylongeil bist du. Du wirst heute wichsen wie eine kleine Nylonfotze es für ihre Herrin tut. Also zieh die Strumpfhose an. Das Clitty-Schwänzchen schön mit rein in die Strumpfhose. Dass es richtig eng drüber spannt, das ganze glatte Nylon. Wirst du da ganz notgeil und gefügig, meine Nylonfotze? Ich weiss wie notgeil du wirst wenn du Nylon trägst. Trieft das Clitty-Schwänzchen? Wird das Fotzenloch gierig? Dann wirst du jetzt artig den Vibratorschwanz nehmen und den Anweisungen deiner Herrin sehr gefügig folgen, meine Nylonfotze! Du wirst heute wichsen als dürftest du auf den Nylonschenkeln deiner Herrin reiten bis dir dein Muschisaft durchs Nylon quillt!
Chefin verpasst dir Nylon Footjob!

Chefin verpasst dir Nylon Footjob!

Ständig dauergeil bei der Arbeit und im Office immer nur auf meine seidigen Strumpfhosenfüsse konzentriert. Das ist allerdings auch das einzige worauf du dich noch konzentrieren kannst. Anderweitig lässt deine Aufmerksamkeit sehr zu wünschen übrig. Wann immer du meine Nylonfüsse mal wieder an dir vorbei gehen sehen hast, ist es vorbei mit der Konzentration auf jegliche sonstige Aufgaben. Dann stellt sich wieder notgeiles, heimliches Dauerwichsen unterm Schreibtisch ein und sonst schaffst du gar nichts mehr. Bei jedem anderen wärst du längst gefeuert worden, aber ich mache mir lieber einen Spass draus dich als meine Officeschlampe zu halten. Wann immer du in mein Office gerufen wirst, flitzt du sofort los. Aufgeregt und mit Riesenlatte in der Hose. Vielleicht hat deine Chefin ihre Füsse ja mal wieder auf den Schreibtisch gelegt und erwartet deinen Sohlendienst wenn sie dich rein ruft. Aber nicht heute. Heute will deine Chefin dich ganz unten, unter ihren Sohlen. Denn heute verpasst sie dir einen Footjob unter ihren seidigen, warmen Nylonfüssen. Das ist die Art von Belohnungs-Aufgabe bei der du dich besonders gern anstrengst wirklich alles zu geben. Und das wirst du. Du wirst dich anstrengen nicht gleich los zu spritzen und du wirst ihre seidigen Strumpfhosenfüsse gewaltig vollsauen!
Seidig geile Nylon-Wichsanweisung!

Seidig geile Nylon-Wichsanweisung!

Zieh dich nackt aus, einen seidigen Nylonstrumpf über dein Schwänzchen und je einen über deine Hände. So darfst du dich vor mich knien. Wirst du da etwa schon bei der Vorbereitung ganz notgeil meine Nylonschlampe? Stell dir vor wie es sich anfühlt als mein williges Spielzeug zwischen meinen seidigen Nylonschenkeln benutzt zu werden. Ich werde dich spüren lassen wie es sich anfühlt wenn du dein nylongeiles Schwänzchen an meinen Schenkeln reiben und dazwischen ficken darfst. Du wirst es so reiben und im Nylon wichsen wie ich es dir befehle. Und du wirst sehr folgsam sein. Wag es ja nicht einfach so vor lauter Geilheit los zu spritzen. Egal wie nass gesabbert das seidig glatte Nylon schon an deinem überprallem Schwänzchen reibt. Wie gern du deiner Herrin doch jetzt ihre Nylonbeine so richtig nass und schaumig weiss vollspritzen würdest. So dass es die Schenkel runter bis auf die Heels fliesst. Ich erwarte heute gewaltig vollgesautes Nylon, meine Wichshure! Und zwar so, wie ich es dir befehle. Streng dich an!
Artige Officeschlampen dürfen spritzen!

Artige Officeschlampen dürfen spritzen!

Wie immer notgeil beim Anblick meiner Nylonstrümpfe, meine gierige kleine Officeschlampe? Der warme Duft macht dich immer nass, wenn du dich endlich wieder an meinen Schreibtisch knien und dein Gesicht zuerst in meine Schuhe drücken darfst. Da rein, wo meine seidigen Sohlen den ganzen Tag gerieben haben. Feucht, warm und duftend. Trägst du artig Nylon überm Schwänzchen? Bist du heute eine artige Officeschlampe? Drück deine Nase in meinen Schuh und saug den Duft tief ein! In den Schuh! Meine warmen Nylonsohlen darfst du erst berühren wenn ich es dir erlaube. Lass die Hosen runter für mich! Ich will dein Nylonschwänzchen sehen. Zeig mir dass du eine artige Officeschlampe für mich bist! Dann darfst du dein Gesicht in meinen warmen, duftenden, gekräuselten Nylonsohlen reiben und den Duft tief einsaugen. Fang an zu wichsen, meine Nylonschlampe! Aber konzentrier dich auf meine Anweisungen! Heute wird nicht einfach nur so rum gewichst. Lutsch meine Zehen, leck meine Sohlen, saug den Duft tief ein! Artige Officeschlampen dürfen spritzen. Aber ob, wann, wie und wie oft entscheide ich. Immer. Und heute wirst du dich gewaltig anstrengen müssen für mich. Heute wird gewaltig entsaftet, meine Officeschlampe!
Strenger Footjob in Hochglanz-Strumpfhose!

Strenger Footjob in Hochglanz-Strumpfhose!

Heute wirst du endlich mal wieder belohnt. Ich werde dich zwischen meinen seidigen, glänzenden, Nylonfüssen melken. Ohhh, warum bist du nur immer so unruhig wenn ich dir eine Belohnung verspreche? Ach ja richtig… weil du deine Herrin gut genug kennst um zu wissen dass eine Belohnung nicht bedeutet dass ich deshalb nicht fies bin. Schon diese Ungewissheit in meinem Versprechen lässt dich schon den ganzen Tag in deine Hose sabbern. Du weißt ich werde dich heute zwischen meinen strengen Füssen gewaltig spritzen lassen. Der Anblick meiner zarten hochglänzenden Strumpfhose lässt dich nur noch mehr tropfen. Du sabberst mir ja schon die Zehen in vor freudiger Geilheit voll bevor ich überhaupt anfange dich richtig zwischen meinen Nylonfüssen zu benutzen. Du wirst heute sehr folgsam sein müssen. Du wirst dich selbstverständlich artig anstrengen nicht sofort zu explodieren wenn ich damit beginne meine Sohlen auf deinem pochenden Schwänzchen zu reiben und mit meinen seidigen Zehen an deiner triefenden Eichel zu spielen. Streng dich an! Es wird hart!
Fühlst du dich gefickt, Fuss-Schlampe?

Fühlst du dich gefickt, Fuss-Schlampe?

Du wolltest doch nicht etwa gerade die Hosen runter lassen? So eine notgeile Sohlenhure bist du? Kannst du etwa jetzt schon nicht mehr anders als ans Dauerwichsen zu denken? Die Hose bleibt zu. Aber ja, du darfst den warmen Duft meiner Nylonsohlen einsaugen. Wird es etwa schon nass und eng in deiner Hose? Du wirst deine Hände jetzt nicht in deine Hose schieben. Auch nicht deine Beule reiben. Du darfst dich an meinen Füssen festhalten wenn du nicht weisst wohin damit. Und dann fang an zu lutschen. Lutsch meine seidigen, warmen, feuchten Nylonzehen! Nimm meine Füsse tief ins Maul! Leck meine duftenden Sohlen! Inhalier den Duft! Leck und lutsch! Saug an meinen Zehen! Von mir aus rammel das Sofa an während du artig leckst, meine Fussschlampe! Läufst du etwa gerade in deine Hose aus? Fühlt sich das schlampig an? Leck weiter! Kannst du etwa nicht aufhören weiter in deine Hose zu triefen? Ist da etwa schon ein peinlicher Fleck auf deiner Hose zu sehen? Na los! Mach dein Maul weiter auf damit ich dir den Fuss tiefer rein ficken kann. Kannst du nicht mehr aufhören dabei fiepsend das Sofa anzurammeln? Fühlt sich das benutzt an? Spürst du wie ich dich ficke? Du bist meine Sohlenhure! Lutsch tiefer! Ich weiss wie nass du dabei wirst, meine Fussschlampe!
Nylon Leg Show - Versuch nicht zu wichsen!

Nylon Leg Show - Versuch nicht zu wichsen!

Lass deine Hosen runter und leg deine Hände auf deinen Schoß. Einfach flach auf den Schenkeln liegen lassen. Nicht wichsen! Ganz egal wie sehr dein Schwänzchen anfängt zu zucken und zu triefen. Mit deinen Händen auf deinem Schoß darfst du nun meine Nylonbeine bewundern. Sie anstarren. Dir vorstellen wie sie sich anfühlen würden wenn du sie an dir reiben spüren dürftest. Wenn sie dich so seidig wie streng einklemmen würden. Oder du sie anrammeln dürftest bis dein Saft schaumig, nass und weiss dran runter fließt. …du wichst doch nicht etwa gerade?
Spritz ruiniert, Office-Wichsschlampe!

Spritz ruiniert, Office-Wichsschlampe!

Na mein notgeiler, kleiner Office-Wichser. Glaubst du ich merke nicht wie dauergeil du bist? Ständig notgeil, wann immer ich an dir vorbei stöckle, in all dem Nylon. Es schwillt doch jetzt schon wieder an in deinem Höschen. Glaubst du ich weiss nicht warum du permanent zur Toilette verschwindest? Du bist so ein notgeiles Wichsstück. Eine richtige Nylonschlampe bist du. Wenn ich so meine Nylonbeine überschlagen aneinander reibe und den Rock bis zu den Strapsen hoch ziehe kannst du doch jetzt auch schon wieder nicht mehr anders als die dicke Beule in deiner Hose zu reiben. Na los! Knie dich vor mich und lass deine Hosen ganz runter! Wenn du eh schon notgeil zu meinen Nylonschenkeln dauerwichst, dann mach es richtig! Und wag es ja nicht einfach so los zu spritzen. Gerade weil du so eine notgeile Dauerwichshure bist wirst du heute ruiniert für mich spritzen. Na los, lass dein Schwänzchen richtig glühen für mich! Meine seidigen Nylonbeine, das Spiel meiner Nylonfüsse mit den baumelnden Pumps, das raschelnde Reiben, meine Strapse unter dem hochgeschobenem Rock. All das zwingt dich zu wichsen. Also tu was du sonst auch nicht lassen kannst. Aber jetzt mach es mal richtig! Streng dich an für mich! Ich will ein schaumiges Pfützchen, ruiniert vor mich auf den Boden gespritzt! Und zwar genau so wie ich es dir befehle!
Du bleibst keusch und notgeil, Nylonschlampe!

Du bleibst keusch und notgeil, Nylonschlampe!

Du hast doch nicht etwa gedacht dass ich dich heute aus dem Käfig lasse, oder? Dich mein seidiges Nylon an deinem Schwänzchen spüren lasse? Also wirklich, dafür kennst du deine Herrin doch zu gut. Du weisst doch wie gern ich mit deiner keuschen Notgeilheit spiele. Wie ich es liebe wenn du dich windest vor Gier. Wenn dein notgeiles Schwänzchen aus deinem Käfig trieft und mir meine seidig zarten, glänzenden Nylonzehen voll sabbert. So fühlt es sich an, wenn deine Herrin dich zu ihrer keuschen Nylonschlampe erzieht. Fühlt es sich etwa an als würde dein pralles Schwänzchen gleich den Käfig sprengen? Stellst du dir etwa gerade vor wie es wäre wenn du mein Nylon vollspritzen dürftest? Wenn du meine seidigen Sohlen ohne den fiesen Käfig über dein blankes Schwänzchen reiben spüren dürftest? Ohhh, es hat ja richtig Farbe bekommen in dem engen Käfig. Das tägliche Tragen deiner seidigen Strumpfhose macht es wohl nicht besser, hm? So viel seidiges Nylon. Und du spürst nichts als diese unerträgliche Enge deines Schwanzkäfigs. Wie gern würdest du jetzt mein ganzes Nylon vollspritzen? Du bist so ein gieriges Nylonflittchen. Endlos raus sabbern aus deinem engen Käfig ist aber wohl alles was du kannst, hm? Wie gern würdest du meine Schenkel jetzt richtig anrammeln? Mit freiem Schwänzchen natürlich. Aber nein, du kannst nur raus sabbern aus deinem engen Käfig. Willst du etwa raus? Soll ich deinen Käfig aufsperren? Ohhhh, hältst du es etwa nicht mehr aus? Hmmm, nein. Heute nicht. Wann? Oh, keine Ahnung. Schon alleine weil diese Ungewissheit dich noch mehr Notgeilheit leiden lässt. Ich halte dich einfach zu gerne dauergeil, meine keusche Nylonschlampe!
Harter stop-and-go Wichsdrill!

Harter stop-and-go Wichsdrill!

Bereit für deinen heutigen Wichdrill, meine Spritznutte? Heute wird gewichst wenn ich es dir erlaube und gestoppt wenn ich es dir befehle. Genau so wie ich es dir sage! Du ahnst schon dass es mal wieder eine echte Herausforderung wird, mein Wichsflittchen? Also knie dich brav mit runter gelassenen Hosen vor mich und mach dein Schwänzchen flutschig für mich. Denn heute wird gnadenlos hart leer gewichst. Aber du wirst dich konzentrieren müssen. Heute wird nicht einfach so rum gespritzt wann immer du den Anblick meiner seidigen Strumpfhosenbeine nicht mehr erträgst ohne zu explodieren. Ganz egal wie sehr dein Schwänzchen pocht und wummert wenn ich meine Nylopnschenkel weit spreize vor dir. Du wirst genau so und genau dann spritzen wie ich es dir befehle. Heute wird gewaltig gewichst und gewaltig gespritzt. Und zwar ganz genau auf mein Kommando!
Geiler, fieser Nylon Footjob!

Geiler, fieser Nylon Footjob!

Du warst so folgsam. So lange. Du bist eine artige Office-Schlampe! Trägst jeden Tag artig Nylon drunter für deine Herrin und erfüllst übereifrig all meine Befehle. Und endlich ist es soweit. Heute hast du dir eine ganz besondere Benutzung verdient. Du darfst dich mir zu Füssen werfen. Und heute nicht nur im übertragenden Sinn sondern auch ganz. Leg dich vor mich auf den Boden. Hattest du nicht schon Ewigkeiten davon geträumt mal unter meinem Schreibtisch liegen zu dürfen? Unter meinen warmen seidigen Nylonsohlen? Heute werde ich sie dich spüren lassen. An deinem nylongeilen Schwänzchen! Ich werde dich zwischen meinen seidigen, warmen Nylonsohlen und Zehen benutzen wie ich Lust habe. Ich werde dich zwischen meinen Füßen melken. Gnadenlos. Du wirst mir meine Nylonfüße mächtig vollspritzen. Und zwar genau so wie ich es dir befehle! Denn sonst war es das letzte Mal dass du da unten hin darfst. Unter meine Sohlen. Ich werde dich fies benutzen. Du wirst deine Geilheit kaum ertragen können. Also streng dich an!
Leck meine Nylonsohlen bis du spritzt!

Leck meine Nylonsohlen bis du spritzt!

Du darfst dich unten hinknien, meine gierige Sohlenschlampe! Schon der Duft der aus meinen Pumps weht, wenn ich sie endlich vor dir ausziehe, lässt dein Schwänzchen zucken. So warm und duftend genau vor deiner Nase. Machen meine seidigen Nahtnylons dich schon ganz nervös? Du darfst den feuchten Duft tief einsaugen. Reib dein ganzes Gesicht in den warmen feuchten Fältchen meiner Nylonsohlen! Und ja, du darfst wichsen dabei. Auf allen vieren, Nylonzehen lutschend, darfst du heute spritzen! So wie deine Herrin es dir befiehlt, mein nylongeiles Köterchen. Inhalier den Duft deiner Herrin! Leck meine seidigen Sohlen! Reib dein Gesicht im warmen feuchten Nylon! Lutsch erst jeden Zeh einzeln und dann nimm meine Füße ganz in dein gieriges Lutschmaul! Lutsch tief mein gieriges Köterchen! Leck meine Sohlen mit der ganzen Zunge und weit aufgerissenem Maul! Bis der warme, feuchte Fussduft deiner Herrin dich zwingt zu spritzen.
Deine extreme Monats-Challenge!

Deine extreme Monats-Challenge!

Eine ganz besondere Herausforderung hat deine Herrin heute für dich, meine Nylonschlampe! Eigentlich beginnt sie nur heute. Denn diese Challenge wird dich einen ganzen Monat lang mit permanenter Notgeilheit spüren lassen dass du meine Nylonschlampe bist. Von heute an wirst du täglich eine Strumpfhose für deine Herrin tragen. Richtig angezogen. Jeden Tag. Und jede Nacht natürlich auch. Eine zweite Strumpfhose wirst du so wie ich es dir befehle an deinem nylongeilen Schwänzchen tragen. Ständig. Darüber wirst du deine gewöhnliche Kleidung tragen. Soweit wäre diese Challenge ja leicht zu meistern, wäre da nicht wie immer ein kleiner fieser Haken. Du darfst nicht wichsen. Auch nicht die Beule in deiner Hose mit den Händen reiben. Du darfst nicht ficken. Keine Vibration. Keine Toys. Nichts in der Art. Stattdessen wirst du immer wieder deine Beine so eng überschlagen und aneinander reiben dass es an deinem Nylonschwänzchen reibt. Du wirst dauerfeucht in deinem engen Nylon rumlaufen. Ich erlaube dir aber alles anzurammeln wie ein notgeiler Köter. Von Bettpfosten über Sofalehnen, Türrahmen oder Straßenlaternen. Als wären es die Nylonbeine deiner Herrin. Bis du ins Nylon ausläufst. Und zwar einen ganzen Monat lang!
18+ DIESE SEITE ENTHÄLT SEXUELL EXPLIZITES MATERIAL

Zutritt erst ab 18. Durch die Nutzung der Website akzeptiere ich die AGB und Datenschutz-Bestimmungen.

Nein, ich gehe